Die Nixe – Band 1

Kapitel 1 – Bronhaven

Es begab sich vor einigen Jahren so sagt man, das eine Frau namens Cecilia Grünflüss nahe Bronhaven lebte. Sie war all zu schön anzusehen und sehr intelligent, erstes führte dazu dass sich immer wieder Günstlinge einfanden bei ihr und sie um Ihre Hand anflehten, letzteres dazu das sie Ihr die Intelligenz aufgrund Ihrer Ablehnung als Schwäche auslegten und nur umso erboster Cecilia wieder verließen. Schon bald verbreiteten trunkene Männer in Bronhaven und in der Seemannsgasse, abgelehnte Bewerber, das Gerücht dass diese Frau zu schön und zu perfekt sei, sie müsse eine Hexe sein die sich aus Drustvar eingeschlichen habe.

Weiterlesen

Die Südsee

Ursprung & Geographische Lage

Der Ursprung der Südsee wie wir sie heute kennen liegt wohl in der großen Teilung der Welt durch die damalige Implusion des Brunnens der Ewigkeit. Durch die Teilung entstanden die uns heute bekannten drei großen Kontinente, die Östlichen Königreiche, Kalimdor und Northend sowie natürlich die zahlreichen größeren und kleineren Inseln innerhalb der Großen See zwischen den Kontinenten. Die Große See, der große Ozean oder das große Meer genannt umfasst sogut wie jedes andere kleine Meer außer des verbotenen Meeres östlich der östlichen Königreiche sowie des verschleierten Meeres westlich von Kalimdor.

Weiterlesen

Der Mann und die Forelle

Prachtmeerflagge

Der Mann, er zählte damals an die 30 Winter und hatte schon mehrere Jahre auf See zugebracht, hatte auf einer Fregatte angeheuert die unlauteren Wettbewerb in den Gefilden um Boralus betrieb. Rum und Tabak sowie seltene Gewürze aus dem Schlingendorntal wurden vom Schiff weg an Händler, Reisende und ansässige Bürger verkauft, die die Flagge der Fregatte, bekannt als “Blauer Kraken”, erkannten und mit Ihren Booten übersetzen um Handel zu betreiben. Sehr zum Verdruss der Kaufleute und Betreiber größerer Handelshäfen wie Boralus, da durch diese Herangehensweiße die Hafengebühren und Zölle umgangen wurden.

Weiterlesen

Murloc – Monster oder Segen?

Herkunft

Der Ursprung und die Geschichte der Murlocs sind ein großes Geheimnis – das liegt zum einen daran, dass sie ihre Traditionen mündlich überliefern und ihre Sprache für andere Völker praktisch unverständlich ist, zum anderen hängt es aber auch damit zusammen, dass Murlocs allgemein anderen Völkern gegenüber wenig tolerant sind. Sie bewohnen die gefährlichen Gewässern Azeroths, sind daher wahre Überlebenskünstler und unglaublich widerstandsfähig. Murlocs leben meist in dicht besiedelten Orten an der Küste und schützen sich bei Bedrohungen gegenseitig.

Weiterlesen

Abhandlung über den Hafen

Gewässer

Die Küstengewässer rund um Sturmwind und den Hafen sind meistens ruhig, auch wenn eine andauernde Brise durch die Ausläufer des Elwynngebirges dafür sorgt, das Schiffe die aus dem Hafen hinaus aufs offene Meer fahren, einen anständigen Wind in den Segel haben.

Weiterlesen