Abhandlung über den Hafen

Abhandlung über den Hafen
Eine Schrift, die sich mit dem Hafen Sturmwinds befasst. Dort stellt der Autor die Gewässer rund um Sturnwind, das Hafenvolk, den Schiffsbau in Sturmwind und die Viertel des Hafens selbst vor.

Gewässer

Die Küstengewässer rund um Sturmwind und den Hafen sind meistens ruhig, auch wenn eine andauernde Brise durch die Ausläufer des Elwynngebirges dafür sorgt, das Schiffe die aus dem Hafen hinaus aufs offene Meer fahren, einen anständigen Wind in den Segel haben.

Der Fischbestand ist reichhaltig, auch wenn die Fischer von Sturmwind tagtäglich frischen Fang in den Hafen bringen der mitunter zur Versorgung der Bevölkerung dient, haben Reklementierungen der Krone dafür gesorgt das die Küste vor Sturmwind nicht überfischt wird.

Erst wieder gen Westfall sind die Fischschwärme ausgedünnt, aufgrund der dortigen Murlocpopulation und deren stättigem Appetit (Mehr dazu in “Murloc – Monster oder Segen? von T. Del’Canto.)

Über ungewöhnliche oder grössere Meereskreaturen vor der Küste von Sturmwind ist wenig bekannt, dennoch wurden an der Küste von Westfall nicht weit vom Hafen in der Vergangenheit, einige riesige Leiber von teils unidentifizierbaren Kreaturen angespült. Sowie auch schon vereinzelt Naga gesichtet worden sind, die vermutlich aus Vashihr kammen.

Hafenvolk

Dockarbeiter, Marinesoldaten, Matrosen, Schiffszimmerer, Fischer und Kaufleute prägen das Bild im Hafen von Sturmwind, ebenso wie die Flüchtlinge aus Darnassus und Gilneas die sich Ihre eigenen Enklaven geschaffen haben, wo sie meist unter Ihresgleichen sind, aber auch keine Scheu gegenüber den Einheimischen zeigen.

Abends hingegen ist die Hafenwache ausgedünnt und das Gesindel ergießt sich aus den Schänken und Bordellen in die Gassen zwischen den Lagerhäusern und Werfen sowie im Hafenbecken und an den Anlegestellen selbst.

Ehrbaren Bürgern wird angeraten nach Mitternacht den Hafen wenn möglich zu meiden.

Die Mentalität im Hafen ist generell temperamentvoll und schwer einzuordnen, die Händler scheuen sich nicht davor sich um die besten Stände lauthals zu streiten und auch die Dockarbeiter und Crewmitglieder verschiedener Schiffe geraten in regelmäßigen Abständen aneinander, wen die Hafenwache nicht die nötige Präsenz zeigt.

Das entbehrungsreiche Leben in einem der ärmsten (Schaut man auf die breite Masse) aber auch geschäftstüchtigsten Viertel der Stadt hat die Leute im Hafen zu einem arbeitssamen aber auch chaotischen Haufen werden lassen, der seine ganz eigenen Schwächen und Stärken gegenüber der Oberstadt von Sturmwind hat.

Schiffsbau & Gießerei

Neben dem Handelskontoren und der königlichen Marine sind wohl die Werftbetreiber im Hafen die grössten Brötchengeber. Vom ausgebildeten Schiffszimmerer, über den ruppigen Vorarbeiter bis hin zu den einfachen Tagelöhnern die für eine Schale Suppe, Kisten schleppen, ist hier vieles vertreten.

Von den grossen Kriegsschiffen der Allianzmarine bis hin zu kleinen Koggen wird hier alles gefertigt und das in einer Zeit und mit einer Präzision die Ihresgleichen wohl nur in Eisenschmiede bei den dortigen Handwerkern sucht.

Nach den zahlreichen Kriegen finden sich unzählige Wracks der Allianzschiffe an den Küsten und am Grunde des Meere, eben soviele schaffen es aber auch zurück in den Schutz der Hafenmauer der Stadt und werden dort wieder in Stand gesetzt, falls beschädigt durch Gefechte oder Stürme.

Die Schlote der Kanonengießerein und Schmieden nahe der Werften machen durch den starken Qualm der über Ihnen liegt aufmerksam, hier werden vom Säbel bis hinzu Kanonen alles gefertigt was der Marinesoldat für die kommenden Gefechte braucht. Auch die Ersatzteile der Dampfpanzer werden hier gefertigt.

Die Viertel

Der Hafen ist das beinah grösste Viertel von der Fläche her in Sturmwind, allerdings auch das am dünn besiedelste. Nur wenie Gebäude bieten Schlafplätze für Reisende an und so übernachten die Gäste meist in der Oberstadt oder auf Ihren Schiffen. Die meisten Gebäude werden als Fertigungsstätten, Handelskontore oder Lagerhäuser genutzt.

Die Promenade

Die Promenade thront über dem Hafenbecken und bietet flanierenden Bürgern die vom Alltagsstress benötigte Ruhe und Kaufleuten die Gelegenheit Ihre Waren schnell und unkompliziert an den Mann zu bringen, vorausgesetzt sie haben eine Lizenz.

Die Docks

Die Docks bilden das Herzstück des Hafens, hier legen die kleinen Fischerboote, die grossen Handelsschoner und die imposanten Kriegsgaleeren an. Hier ist Tagsüber immer Bewegung, Dockarbeiter, Dirnen, Kaufleute und Marinesoldaten bilden eine unüberschaubare Masse an Leibern die sich vorwärts bewegt um Ihr Tagewerk zu verrichten.

Marineviertel

Das Marineviertel nimmt den meisten Platz in Anspruch im Hafen, Reihen über Reihe von Allianzzelten, Dampfpanzern und Gnomkoptern finden sich, immer umringt von Scharen von Ingenieuren, Soldaten und Offizieren unterhalb der Promenade.


Total RP 3 Extended Item-Code (Klicken zum erweitern…)
!9LvxZTnUv0)l9H2DNXjXs2jnXV0r(BvBRKy6402PJSGKGeXiisnaKwDvMOFjDM9f)BipL30FSEoxasrLnUTzLjbbbU4Cp3Z9cW(T6Fx)ETW)2V9B63RD)K9FB72T(Rh8U9Bn(XtNoVFVdqps62J)ooF0dQHPQSXpKQMOZyB39p7NC677NCDxCxr)KBoLTEdAP3759x2j0(LN1V3B2F)(jhFx)J7NKCsO5p0jyaCK(h9t(YIJg91V8QfFD9F)lPTX1DKPZwMnD9GnFFO2TEWyD26bF5vPTLo1cD6sAmOLwOf22bOThZrVU7LRhCQ2(xorLvKJoCaFfZ8Ph1nRq7MOgP)3xF(fNFBNBoJx0DuE2lo3P1P52Xh1(1VH)hFfXQgLBpAF5)91RulmfA76bT(YRqZFD9GxSEWf6LBEY71In8Z6C7gDwm5hZTZE2EFqJENmk1mzIFOQ8z7(Hn6(Pg96b3B0o8ecMaOHRDhiUXqexdnr9QLIlcZYaE1MV7l0ztRE26bUYSXRhuohgyrPB(sJCl)r8rYAC9aV08CTHVTNVvQz6ERhOkhLUEWsDg6J2KHzaEAvP2LngxFSZaOCW4sh71yAaDk92npvojqcWiDMD5VLbdAOXnL3pwnzZ3Xd95UPf7X79vyNoogQs2p98ARl1KjTPkNGFZrpPLCJMtYevQtNTxW8YO95l28u2yZuE3NL1LjlUAt0tPFivnuN9s6MoLdX5g)O0HAFHs6SVaRFTzuAQYw8hqbXcL3GVQWGBaSfQPy2NAn8fM4KUHECUIXg1MrCzn0zYeRCmhQ5MIsY4xpyvj(5ETJqKeujp)y9JB(MDM2fAYOZi8jlL1dUvpZQNJMmYZRh0RC5eQQaD4biShr9XBzmCL42zLKHLqrmEEcxh4MLg3yb2oZ5LB1YKeqAGFtuwBfxAloH)b2OBEWZovpEZ3ZeBhUZPUivK0LCxrWRDtPZMpAr(IsRQWqiUQxcxfiCb7jiiDwSqxyGT8l3Ot5yOwvga6)uyqKyTBYbPGtrUmrKfK93IoVDKFE5VYv3M)ROHvkHrFlnJEtD1lp1T5BmYksa1(zoTcWgTmbdd4EnQUl)qixGizGlCOEMkaeGuKLluSs34aj(NnoBH4OZzPMl9hZ3gPyQErqFMQirif9jeDaedeBJ2lxCT2mSMbxOnwpxXMXKdnXSc8OHkzrD121hhq)InF3waqljFziyLgo8XCCEeaIjBL2cZQNAQsyC0w10AZdloYp2lsqWlmVSieUiH43R8Pg6jNPMd(8lPS4bpRSy7)OSyTODLSy(Ozk3qGcAhM1BuiOdrb2XQcr24gvHl3lxgvWxzWm7KExhNl8VRaH1QlP)yHdr5sugdKo2yPVDRByx3oHFeL6ZLqMQqd7MVdGXsjG4A)uLlt59L(48DHXMPRdu9ci1nLmpnJt4eDw2mR6rEfa6riHFqVKIc7reNVMokSZrvIc4y4NAPexd)HsOdb35SGwpaeDjhAmBntSFMH0Q5vQBReZbucg80bt9yVOzlVxKZllbbDwQKOPgsbvH3CPEHMMdfPbb2O387fvR8ywHmXSGc)mDLUWXKyzT18FovxaGuSTLvwP8QxRMQD4TlreC1R)ziWj4qGqx7ghQhTDouvJqNmlwwiOmmHETDONHdNLwfWCmKANkdp1ldrnoY2qCRIRKBmfWpWRl2nHqidZ8nFlMaHAzW1nUkzLreDYkuwd1a3HYjOmzfonvik0ZxGzLPeqWGnUkOum9ImiTeOwMqtc(gM00Yhs8QmqmOre1AgRe1TqBSCc5TywtXLi5CrdwvzbYB6dgVVWXaVAqSSUoHMHLXNEItVejbXApKwbAdWu4nzIQDvnc1OjD2oMrF(MN287HuhDggs)hKRW6e50Lq5L6SFclSAXX2Z28TcrA8di4gKNvbMDra7j5eG5qKMbjg8sbcIm6WktHXmZJYVmFxaz(fy3atGJKuiOGuHCcYq9hqu)1Dd)Ky5npnPaRfksyMggRy5IX5iPqnUGb7vlGRdAtnif0henRay79KsS7Sb7lVOkk5syHbQyqS2kXr7fNsFqxazww1qekrsWhEFXts2GtID2v6a)8ECPpy4)yUrSqe5(dFw5(d(JY9nQ6EWFMsMqYGjHIQ)9cUNyXKuyXplhj6D12QyvZ28nKE0gfed5iQkKzzEQncWuPamasQLvudKwEEO2aXvDmUSGdhQ8v7G(W9mlTi6nezl0frG7hs40uL1vUyrGuFFUBBSYqtqDn4DLEcVYevW2VdcCww0IiajwvO0VAfDLL)fJTgZ3vMG5cVVvJMONwusqChdbnAllAhHIyrxe1HUpploXtrQtrM9kuxXuVpeIMfr1owRbmL5r4Cxdh1Rgky)Q8PYImiwgMxuKdN2PASpcW(3jdrvOg62)sQ)rE0CEvSzg)UY4Lchfe4hs4f8OzSkBoyNHnXKbtFoLAOKMjU62wqkPoiIyMaQEe1eef6jY5sFxPsTUQjqqdEXetwSKhr1mB1MNsTIgZNDQrZ87cu(kfUgPBIBORsafCOlyjZ61HDxjLGgRVGzWehM4oJLcWo1myh7TaskZAUNOrPLfRIwIWMNZn4TRiJm7vAcex2w9phOKWwNGULUyfl3KLP6L0duiBS4cJBt8c4uzfH1vJdnoS5GTz4GbzZl0rd4kvg2ct20Qa7kOij6WYyw10QElrOST5X4HQ9MkWtHkOk9XsLTwPoeX1nviJi3dnvicIiYzqSCVkkz1IxQ2ozZtdPoCfLMe6OH(ZiVlvvE6MLFwfzku0z5SCxzg2cqdDQaxdBRUoZj27LcGmQyVArFQA(IjlabQPDgS6AJquwF9ZQSE4FuzD3dOiulDnfPQQoL4Krw20TQFnYt9yqPWjL7(KKWmDlNzB5XeYCJrfJ(6Ie4it6UuIOWKO32IXhWrVsxyBuAcxdr9CsKRPww1QMSaZyXQA9VB1mmNDtvrHyb5I7xkftylYaIS)CvelAUElvnsDfyUsYCQTKvxDcRc(06kUdEZkZRYZivhDU4wyLeHTZkkV7MHQAAAwZQuIhcxd6pHtrtMVp4Yb)rnwhpbTDBe1dM6YzL21jy(Pv5kiijMwfWwxKqUTG2WE2yeaKSku04HYQWbcvprC72s6N3Dht1yRMvplBkTAVmFou1mekY01fQwMHaIfwzFOfnKdVrrYad3IhEYEYUUL8QI2tCdpXJfjK07AZkun3pIyScuFt0sAGyGnOYrg4LA3kPiSzrbxbZ81Qc2GoFieUkJwCxJdZHkwv511zkJ(yzdZCekRpSeZ8f5EvMawH8PtrUADCN3GyDPmLcPeP59rxPu8apEOLAYN2B3AR5TgxOo)g7FvM1D3l82vEa1kd1TXujLCNnXsvdoJWPhuTYdP3GFGNZtHqhwk6OCFcD5U5zzjmbAW3HYjCYPce2F)BEwzPxVRSe9DbJ(XADjX9rx1opGv2pFE12RQdg)GvXuDmKUtMFHtKAQRIBprLqsBeXw52OmwmjnpCdPRnuDRcFUilF(S8ffslnZ9VxTBQCo5T1v)cWnEYr4NUKqB0LHZZmP2ViJ97NeovMqdykqHCdJkt1X5bo(UhE(h)0zj3fo(8p19fxM7mRY5wip2PvZKdq)nhYtFUOFYXNCv)EVf)Lh4FsVo9tonFwj3dP8zaE48(jxG9pCxEUTWS4snMrx)KZVT)W(jFUlQC)173p5YwSFNIngAY(TZXuDz5unAUnB(JLOD24dXwpOAqzJ9YDZv2Rvo(OJFp)MdYmZVFr37IFqIK8Sp518IK74VY3Lqx)fkmJLVbIy1p4tZx2pbJNp88F8lNWAz(HpxsrykX)SG00V6)N41JkDMIF7A9JAlptQ4xrj5uych(Q9p8vTBTEq7wh1(Dh161OD(busnJvVaIlDSOMP(j3ZVHt)KtWJodbEI2zJhFcgQ2TF1(V9vTE36bT(RhDW7oA)w1FOMKI7JFdOKRXDJbgn(Em5V8qAFN8EAnVVl9f385(9W8C6NK)aul5q8NU9tE9)HxClUqC3IB(0ZG1ir8p33X55ouRhjdZ7RiZYN5a79gr7o1JM8MNRkypjW4B9wm)FkHFCPRX0EmI)elFyGT9)1ae)n64h7iEsGVK11H)EpA6D87wDYTCOVTlhkiC5mtkI62jZCMfiRQPCUhRzAmTj2(bza(upzKpJ)29e(P0U)HBGk(dhNNp7H9FhgzzU)8zOikmrfYQaGxNtcRcPyaUjkOZLfG8anTGoQcLX6LVLMS92OlR))7d