Die Bürden des Shaohao

Die Geschichte des letzten Kaisers

Vor 10.000 Jahren waren alle Kontinente Azeroth´s noch Eins. Und es heißt, dass alle Flüsse der Welt einst an einem magischen Ort zusammentrafen.

Dieser Ort war das uralte Kaiserreich Pandaria.

Weiterlesen

Der Ackerbauer und der Mönch

Als einst ein junger Landarbeiter das Pech hatte, sein Zimmer in der Herberge mit einem alten Mönch teilen zu müssen, sprach dieser von morgen bis abends nur über Philosophie und Wissenschaft. Seiner eigenen Monologe bald müde schlug der Mönch schließlich eine Herausforderung des Verstandes vor.

Weiterlesen

Die Gründung des Ordens der Wolkenschlange

Während der Zandalarikriege, gleich nach der Gründung des Pandarenreiches, wanderte ein junges Mädchen namens Jiang durch das Arboretum, als sie plötzlich ein Geräusch hörte. Eine kleine Wolkenschlange lag dort am Boden, verletzt und dem Tode nahe. Zärtlich nahm Jiang die kleine Kreatur auf, nannte sie “Lo” und kümmerte sich fortan um sie. Bald wurden die beiden Freunde.

Weiterlesen

Die Natur des Friedens

Der Frieden ist wie ein Fluss. Manchmal fließt er über weite Strecken ruhig und gemächlich vor sich hin. Manchmal muss er gegen das Land ankämpfen und sich in Stromschnellen einen Weg durch Fels bahnen, um zu seinem Ziel zu gelangen.

Weiterlesen

Der General und die Grummel

Vor vielen Generationen stand ein Shado-Pan-General in der Erwartung des Mantisschwarms auf der Schlangenrückenmauer, als ein junger Grummel ihm seine letzten Vorräte brachte und ihn fragte, wie die Schlacht ausgehen würde.

Weiterlesen

Der alte Ri und die Millionen Seelen

Spät eines Herbstabends saßen zwei Freunde auf der Veranda hinter dem Gasthaus ‘Zur Faulen Rübe’. Unter ihnen schlummerte der ruhige Bauernort Halbhügel. Die mitternächtliche Luft fühlte sich kühl an. Dünne Nebelschwaden hatten begonnen, die grüne Hügellandschaft des Tals unterhalb der Veranda mit Tau zu benetzen, und der Turm der Kaiserlichen Kornkammer ragte als dunkler Schatten unter dem funkelnden Gewölbe des Sternenhimmels über ihnen empor.

Weiterlesen

Der Mogu und der Trogg

Vor langer Zeit lebte in den Tiefen eines Berges verborgen eine Kreatur namens Trogg. Sie wanderte durch die Höhlen und Tunnel des Berges, erkundete und erschnüffelte ihre Umgebung und war glücklich und zufrieden. Aber eines Tages traf sie auf einen Mogu.

“Was für starke Arme du hast”, sagte der Mogu zum Trogg. “Ich werde sie mithilfe meiner Magie noch stärker machen, damit du meine Feinde zerschmettern kannst.”

Weiterlesen

Eine pandarische Herbstnacht

Hinter dem Tempel kann man zwei Bäume außerhalb der Mauer sehen. Der eine ist ein Kirschblütenbaum und der andere ist auch ein Kirschblütenbaum. Nachts, auf dieser Seite des Himmels, ist es seltsam und weit. In meinem Leben habe ich noch nie so einen merkwürdigen und hohen Himmel gesehen.

Weiterlesen

Der Kriegsherr und der Mönch

Einst gelangte ein marodierender Kriegsherr der Mogu zu so viel Macht, dass er drohte, den Jadewald zu erobern. “Ich werde das Reich der Mogu wieder auferstehen lassen!”, verkündete er von den Toren des Tempels der Jadeschlange. “Und Euer Volk wird uns dann wieder dienen!” Und von der Festungsmauer fragt ein einzelner Mönch: “Und über wie viele Mogu verfügt Ihr, uns herauszufordern?” “Ich habe eine Armee von einhundert Mogu um mich geschart!”, entgegnete der Kriegsherr stolz. “Aber hinter diesen Mauern sind wir fünfhundert Krieger”, sprach der Mönch gelassen. Die Armee der Mogu scharrte nervös mit den Füßen, und das Vertrauen in ihren Anführer wurde schwächer. Schließlich wurden die Mogukrieger von ihren Zweifeln übermannt und sie liefen davon.

Weiterlesen