Eine Schwarzfischgeschichte – Band 1

Die Kapitänin erzählt – Nordend

Prolog

Kurz zu meiner Person: Ich heiße Setsun Sato oder genau genommen eher Kapitän Setsun Sato. Denn ich bin jene Frau, welche die Kapitänin der Schwarzfische ist. Jene Mannschaft, die ihr Schiff und ihre Heimat, Die leichte Brise, einmal die Woche für Fremde öffnet, um sie für einen geselligen und lustigen Schiffstavernenabend einzuladen. Oder vielleicht kennt man uns auch von den unzähligen Märkten oder anderen Veranstaltungen, bei denen wir Speisen und Getränke ausschenken.

Weiterlesen

Geschichten einer Abenteurerin – Band 15

Auf der Jagd nach dem verlorenem Szepter – Sturm auf das befestigte Dorf

Prolog

Die An’arkhana führte eine größere Operation in Pandaria durch, genauer gesagt in den Dschungeln der Säureblattküste. Sie war zusammen mit einigen anderen Einheiten und diversen freien Söldnern aufgebrochen, eine untote Hexe zu besiegen, die mit einem bösartigen Szepter Unheil stiften wollte. Die Horde war nicht in der Lage, ihre ehemalige Untergebene zur Rechenschaft zu ziehen, daher musste es die Allianz tun.

Weiterlesen

Geschichten einer Abenteurerin – Band 14

Auf der Jagd nach dem verlorenem Szepter – Mysteriöse Ruinen

Prolog

Die An’arkhana führte eine größere Operation in Pandaria durch, genauer gesagt in den Dschungeln der Säureblattküste. Sie war zusammen mit einigen anderen Einheiten und diversen freien Söldnern aufgebrochen, eine untote Hexe zu besiegen, die mit einem bösartigen Szepter Unheil stiften wollte. Die Horde war nicht in der Lage, ihre ehemalige Untergebene zur Rechenschaft zu ziehen, daher musste es die Allianz tun.

Weiterlesen

Geschichten einer Abenteurerin – Band 13

Auf der Jagd nach dem verlorenem Szepter – Tempel des Grauens

Prolog

Die An’arkhana führte eine größere Operation in Pandaria durch, genauer gesagt in den Dschungeln der Säureblattküste. Sie war zusammen mit einigen anderen Einheiten und diversen freien Söldnern aufgebrochen, eine untote Hexe zu besiegen, die mit einem bösartigen Szepter Unheil stiften wollte. Die Horde war nicht in der Lage, ihre ehemalige Untergebene zur Rechenschaft zu ziehen, daher musste es die Allianz tun.

Weiterlesen

Geschichten einer Abenteurerin – Band 12

Auf der Jagd nach dem verlorenem Szepter – Dorf mit magischen Potential

Prolog

Hierbei handelt es sich um eine größere Operation, bei der die An’arkhana beteiligt war. Vor einiger Zeit hatte eine Zauberin der Verlassenen sich von der Horde losgesagt, ein Blutrubinszepter gestohlen und sich mit ein paar Verbündeten in Richtung Pandaria aufgemacht, von woher das Szepter ursprünglich stammte. Die Vermutung, dass die Verlassene mehr über das Szepter und deren Funktionsweise herausfinden wollte, lag nahe, insbesondere nachdem sie eine Bibliothek in Pandaria überfallen hatte. Nun wurde sie in den Dschungeln der Säureblattküste vermutet. Das Oberkommando der Allianz befand die Zauberin und ihre Pläne als zu gefährlich, als sie gewähren zu lassen und sendete eine kleine Gruppe aus, das Szepter sicherzustellen und die Zauberin auszuschalten. Zusätzlich zu den An’arkhana gehörten noch Einheiten der Löwenbrücks und Söldner der roten Phiole. Außerdem wurden auch noch ein paar freie Söldner angeworben.

Weiterlesen

Geschichten einer Abenteurerin – Band 11

An’arkhana – In den Höhlen des Teufelswaldes

Prolog

Es gab Gerüchte und Hinweise. Und ja, schon wieder über Kultisten. Die schienen in letzter Zeit überhand zu nehmen, wie mir schien. Beinahe alles hatte mit irgendwelchen Kultisten zu tun. Diese Gerüchte und die Hinweise, die wir von den zuvor gefangen genommenen Kultisten (siehe vorherigem Band) bekommen hatten, handelten von einer Gruppe im Teufelswald. Im Norden dieses Gebietes sollten sich Höhlen befinden, in denen sie sich herumtrieben. Die hiesigen Druiden hatten bereits ihre Last mit der dort befindlichen Natur, gegen Kultisten, die irgendwelche finsteren Pläne hatten, waren sie schlicht nicht vorbereitet. Und so wurde das wieder ein Auftrag für die An’arkhana, die sich dort einmal umsehen sollte.

Weiterlesen

Geschichten einer Abenteurerin – Band 10

An’arkhana – Der Kopf der Kultisten

Prolog

Was bisher geschah:

Ich hatte mich einer militärischen Einheit der Allianz angeschlossen, den An’arkhana, die gerade Unterstüzung bei einer Mission gesucht hatten. Einfache Händler waren im Brachland zwischen der Nordwacht und der Ehrenwacht spurlos verschwunden. Es gab nur einen Hinweis, nämlich dass die Entführer Fel-Magie nutzen. Und genau dieser Umstand war es, der die An’arkhana handeln ließ. Wir spielten also auch Händler, ließen uns überfallen, neutralisierten die Angreifer und folgten ihrer Spur bis ins Eschental. Dort fanden wir ein Kultistenlager und störten sie gerade in dem Moment, als sie ihre Ausrüstung durch ein Portal in ein anderes Land transportieren wollten. Wir hielten sie auf, kämpften gegen einige Zauberer und einer Projektion eines Dämons. Diese konnten wir nur durch das Schließen des Portals stoppen. Wir sammelten Hinweise, um die Spur der Kultisten und der verschwundenen Händler weiter verfolgen zu können.

Weiterlesen

Geschichten einer Abenteurerin – Band 9

An’arkhana – Kultisten im Wald

Prolog

Wie der werte Leser feststellen kann, ist dies kein Abenteuer, das ich in der Gemeinschaft der Falkenklingen erlebt habe. Diese haben sich leider seit einiger Zeit aufgelöst, nachdem Ena, die Anführerin, in den Ruhestand ging. Wir Anderen wendeten uns anderen Projekten zu und auch ich versuchte es eine kurze Zeit mit einer Art Ruhestand. Doch mein Herzblut hängt an Abenteuern, so dass ich nach kurzer Zeit wieder auf die Suche ging. Auf diese Mission wurde ich durch einen Bekannten aufmerksam gemacht, der am Brett in der Burg von Sturmwind einen Aufruf fand und mich informierte. Dort suchte eine Gruppe namens An’arkhana, die fast ausschließlich aus magischen Fachpersonal bestand, noch nach Sicherungspersonal, Spähern oder Personen, die sich im Brachland auskannten. Sie wollten einer Serie von Überfällen nachgehen, die sich zwischen Nordwacht und Ehrenwacht ereigneten. Die meisten Händler verschwanden einfach spurlos, doch bei den letzten Überfällen war das ein wenig anders. Es gab Überlebende und diese behaupteten, Felwirker bei der Arbeit gesehen zu haben. Das war schließlich so interessant, dass sich die An’arkhana einschaltete.

Weiterlesen

Geschichten einer Abenteurerin – Band 8

Die Falkenklingen – Die Untoten kommen!

Prolog

Vor diesem Auftrag hatte ich es noch nie mit Untoten zu tun bekommen und ich muss gestehen, ich müsste es auch niemals wieder. Ena hatte diesen Großauftrag an Land gezogen, der die meisten unserer Einheit beanspruchte. Wir rückten also mit großer Anzahl gegen Norden ab. Ziel war eine kleine Festung der Allianz, in dessen Nähe sich in den letzten Wochen immer wieder vereinzelte Untote blicken ließen. Nun berichteten Späher, eine große Anzahl Untoter wäre auf dem Marsch in Richtung Festung. Die regulären Verteidiger waren zu weniger, um einen geballten Angriff abzuwehren und Unterstützung war nicht in Sicht. Daher wurden wir engagiert. Nach der Einschätzung der Späher hatten wir keine zwei Tage mehr Zeit, die Verteidigung zu organisieren.

Weiterlesen